…was sich ums Rad dreht…

Schwalbe Nobby Nic

Der Schwalbe Nobby Nic bietet guten Grip auch unter schwierigen Bedingungen. Ich habe mal das Gewicht nachgeprüft – mit überaschendem Ergebnis.

Der Schwalbe Nobby Nic war bei Auslieferung an meinem CUBE AMS 125 montiert. Ich habe den ersten Satz bereits nach nicht mal drei Monaten und 3500 km verschlissen. Der Nobby Nic bietet sich als ein idealer Touren-Reifen für die Märkische Streusandbüchse und für Marathons unter schwierigen Bedingungen an. Ich habe den Nobby Nic beim EBM 2010 genutzt.

Gewicht Schwalbe Nobby Nic 2009 26x2,25: 533 gramm

Gewicht Schwalbe Nobby Nic 57×559 (26×2,25): 533 Gramm

So leicht kann ein Nobby Nic aus dem Jahre 2009 sein. Der gezeigte Reifen wurde erst 400 km bewegt. Und nun die Überraschung:

Gewicht: Schwalbe Nobby Nic 2009 26x2,25: 576 gramm

Diesen Nobby Nic von 2009 hat es mit 576 Gramm etwas dicker erwischt. Wiegt über 40 gramm mehr als der Andere.

Wichtig zu wissen: Schwalbe hatte damals beim Nobby Nic in 57-559 (26×2,25) in der Evolution Line ein Gewicht von 575 Gramm angegeben. Fertigungsschwankungen treten bei Reifen immer auf. Mit meinem ersten Nobby Nic hat es Schwalbe wirklich gut gemeint. Klar, dass dieser ans Hinterrad gehört!

Mittlerweile sind beim Nobby Nic die Gummi-Mischungen überarbeitet worden. So wiegt jetzt in 2012 ein vergleichbarer Nobby Nic in 57-559 (26×2,25) mit PaceStar-Compound (Artikelnummer: 11600080) laut Schwalbe 545 Gramm.

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

CUBE AMS 125

Bilder-Sammlung zum CUBE AMS 125 im Jahr 2010 mit Kommentaren

Auch im Jahr 2010 habe ich mit meinem CUBE AMS 125 fleißig Kilometer abgespult. Die schönsten Bilder von den Ausfahrten möchte ich Euch hier zeigen. Natürlich mit Hintergrundinfos!

Ich wünsche Euch viel Spass!

CUBE AMS 125

CUBE AMS 125 an der Talsperre Spremberg | Steg Spreecamp Bagenz.

In den Sommermonaten ist die Runde um die Talsperre wegen der Streckenlänge und des Streckenprofils ideal. Selbst mit den knapp 13 kg, die mein CUBE AMS 125 wiegt, habe ich die 19,2 km um die Talsperre schon mal in 36 Minuten geschafft. Wenn ich es nicht darauf anlege, dann entstehen Bilder wie diese.

CUBE AMS 125 | EBM 2010

Nach dem Erzgebirgs Bike Marathon 2010 | Viel Spass gehabt!

Danach habe ich meinen Würfel zum Reinigen teilzerlegt.

CUBE AMS 125

CUBE AMS 125 vor der Stadthalle Cottbus | Juni 2010

Nachdem ich mein CUBE im Juni 2010 einer Inspektion unterzogen hatte war nach dem Teiletausch das Probefahren angesagt. Irgendwie bot sich der Vorplatz der Stadthalle Cottbus im Sonnenlicht als idealer Ort für ein Photo an.

CUBE AMS 125

Ich hätte nicht gedacht, dass sich mein Würfel auch zum Rollentraining eignet :-)

CUBE AMS 125 | Mittelpunkt der ehemaligen DDR

Mit dem CUBE AMS 125 am Mittelpunkt der ehemaligen DDR

Im Sommer 2010 war ich verstärkt im Hohen Fläming unterwegs. Die Landschaft lädt zum Biken geradezu ein. Hier kann man auch mal den einen oder anderen Höhenmeter machen. Lohnenswert ist ein Abstecher zum Mittelpunkt der ehemaligen DDR wenige Kilometer nordwestlich von Bad Belzig.

CUBE AMS 125

Mit dem CUBE AMS 125 Am Gipfelkreuz Hagelberg

Der Hagelberg ist die höchste Erhebung im Land Brandenburg. Das Gebiet um den Hagelberg hat am 27.August 1813, als Folge der Schlacht bei Großbeeren, als Schlachtfeld (während der Befreiungskriege) gedient. Es gibt im Bereich Hagelberg zwei Denkmäler, die an die Deutsch-Russische Waffenbrüderschaft während dieser Schlacht erinnern.

CUBE AMS 125| Bahnhof Calau

Mit dem CUBE AMS 125 am Bahnhof Calau

Hier sollte es eigentlich mit dem Zug weiter nach Berlin gehen. Ich habe einen schönen Morgen im Spätsommer 2010 genutzt und bin mit dem Bike von Cottbus die 30 km direkt nach Calau gefahren.

CUBE AMS 125

CUBE AMS 125 vor dem Bismarckturm Burg | Spreewald im August 2010

Der Bismarckturm Burg wurde in der zweiten Dekade des 20.Jhd. als Aussichtsturm erbaut und gehört zu den 146 erhaltenen (von ehemals 184) Bismarcktürmen in Deutschland als Bestandteil des Bismarckdenkmals.

Bei jeder zweiten oder dritten Ausfahrt mit meinem CUBE AMS 125 geht es immer wieder durch Burg und am Bismarckturm vorbei. Ein Grund ist, dass die Infrastruktur an Radwegen um Burg/Spreewald sehr gut ist.

CUBE AMS 125

Mit dem CUBE AMS 125 am Tagebau Welzow | August 2010

Da ich bereits eine Woche zuvor bei einer RTF mit diesem Bike am Tagebau Welzow vorbei gefahren bin und wenig Zeit für ein Päuschen war, habe ich mir diesmal die Zeit genommen.

Weiteres zum CUBE AMS 125

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Gewicht Schwalbe Marathon Dureme

Der Schwalbe Marathon Dureme in 50-559 (26×2,0) auf der Waage

Die Marathon Serie von Schwalbe ist mittlerweile ein Klassiker. Vor wenigen Jahren nahm Schwalbe den Marthon Dureme mit ins Portfolio auf. Neben optimalen Pannenschutz, guten Grip und geringen Rollwiderstand soll auch das Gewicht niedrig sein. Ich habe den Schwalbe Marathon Dureme in 50-559 (26×2,0) mit Roadstar Compound und Double Defense – Technik mal nachgewogen.

Gewicht Schwalbe Marathon Dureme 26x2,25: 597 gramm

Gewicht: Schwalbe Marathon Dureme 50-559 (26×2,0): 597 gramm | Info: Der Reifen fällt für 26×2,0 ungewöhnlich schmal und flach aus.

Die Gewichtsangabe liegt laut Schwalbe beim gezeigten Marathon Dureme (Artikelnummer: 11631410) bei 590 Gramm. Die 7 Gramm Mehrgewicht sind noch im Rahmen.

Vom Schwalbe Marathon Dureme gibt es in der Dimension 50-559 (26×2,0) noch eine günstigere Drahtreifen-Version (RaceGuard® , Performance Line) mit Speedgrip Compound. Die Artikelnummer: 11100227.

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Gewicht Schwalbe Racing Ralph

Da der Schwalbe Racing Ralph für sein niedriges Gewicht bekannt ist wollte ich es mal genau wissen.

Im Laufe der Jahre habe ich bereits mehrere Sätze des Schwalbe Racing Ralph verschlissen. Es hat sich auch gezeigt, dass hohe Laufleistungen gerade dann möglich sind, wenn der Reifen innerhalb kurzer Zeit viel gefahren wird – analog zum Autoreifen.

Gewicht Schwalbe Racing Ralph 2011 Pacestar 26x2,25: 523 gramm

Schwalbe Racing Ralph 2011 | Pacestar | 26×2,25: 523 gramm

Auch ein 2009er Modell des Schwalbe Racing Ralph in 26×2,25 habe ich mal gewogen. Der müsste sogar nur knapp über 500 gramm gewogen haben. Ich habe noch 2009er Racing Ralph an meinem CUBE AMS 125 montiert. Bei Gelegenheit werde ich auch diese nachwiegen und Photos posten.

Mittlerweile ist das Gewicht des Schwalbe Racing Ralph bei der Generation 2012 noch weiter gesunken. Ein vergleichbares Modell in 57-559 (26×2,25) mit Pacestar Compound in Tubeless-Ready soll laut Schwalbe 495 Gramm wiegen.

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Die Kampfradler – Fahrradfahrer = Verkehrsrowdies? – Meine Lösung:

Am 10.04.2012 veröffentlichte tagesschau.de eine Meldung, dass Verkehrsminister Ramsauer den “Kampf-Radler” entdeckt. Schleunigst entwickelte sich in den Kommentaren eine Diskussion mit sehr kontroversen Meinungen.

Ob diese Meldung, die übrigens in den Redaktionen vieler großer Pressehäuser aufgegriffen wurde, ein Lückenfüller ist und absichtlich einseitig verfasst wurde weiß nur die verfassende Redaktion. Es hat jedenfalls den Anschein.

Nichtsdestotrotz: Ich greife diese allgegenwärtige Thematik auf und stelle drei gängige Konflikte aus verschiedenen Perspektiven dar. Ich werde bei den fiktiven Äußerungen auch nicht vor Vulgärsprache zurückschrecken, weil diese auch im Alltag verwendet wird und exemplarisch für die Verrohung unseres Miteinanders ist. Anschließend beziehe ich persönlich Stellung zum Kampfradler.

1. Radfahrer missachten die rote Ampel

Autofahrer: Ey Du Vollhonk, das ist eine rote Ampel. Verkehrsregeln sind für alle da. Du Penner denkst, nur weil Du kein Kennzeichen hast, hättest Du Narrenfreiheit? Du bist der beste Beweis für die schmerzfreien Kampfradler. Hast Du überhaupt einen Führerschein? Würde mich nicht wundern, wenn Du den schon abgeben musstest. Bei Dir ist es nur eine Frage der Zeit bis es knallt.

Radfahrer: Wie soll ich da zügig ans Ziel kommen, wenn jede verfickte Ampel rot ist? Zumal die Schaltung an dieser Ampel total für den Arsch ist. Hier ist doch eh kein Querverkehr. Da haben die Sesselfurzer mal wieder keine Ahnung gehabt. Und dann gibt es keinen einheitliche Gestaltung im Verkehrsraum durch die erkennbar ist, welche Ampel denn nun für uns Radfahrer gilt. Wo waren die studierten Leute die dafür sorgen, dass ich nicht mehrere Rotphasen benötige, um auf den vorgezeichneten Radwegen bei dieser Kreuzung nach links abzubiegen? Wo bleibt die grüne Welle für uns Radfahrer?

Fußgänger: Wieder einer der denkt, er hätte eine eingebaute Vorfahrt. Wenns knallt bekommt der mein Mitleid nicht.

Polizei: Man man man, wieder einer der denkt, die Regeln gelten nicht für ihn. Halten wir ihn mal und leisten Aufklärungsarbeit.

2. Radfahrer benutzen die Straße, obwohl ein Radweg vorhanden ist.

Autofahrer (Hupend und wild gestikulierend): Ey, da ist ein Radweg! Der ist nicht umsonst da! Warum fährst du nicht da drauf?

Radfahrer: Fick Dich! – Siehst Du Penner denn nicht, dass der Weg total verdreckt und schlecht geführt ist? Du hast ja eine saubere Fahrbahn. Habe keine Lust mir die ständigen Absenkungen an zu tun und dass mich Split oder nasses Laub zu Fall bringen. Wie soll ich auch meine 30 – 50 km/h fahren, wenn der Weg mit Langsamfahrern und Fußgängern blockiert ist? Zudem sehen wir uns eh wieder an der nächsten Ampel.

Fußgänger: Toll, da ist hier ein Radweg und der fährt nicht da drauf.

Polizei: Wieder einer der denkt, er wäre Jan Ullrich. Den halten wir mal an.

3. Radfahrer fahren ohne Licht

Autofahrer: Man hast du Glück, dass du nicht bei mir auf der Motorhaube gelandet bist. Wahrscheinlich wieder so ein Student mit ner Schrottgurke. Geld für Kippen hast Du ja (der Student raucht während der Fahrt), aber keines für vernünftiges Licht am Fahrrad. Mit sowas habe ich kein Mitleid!

Radfahrer: Peace man! Hier sind doch eh die Laternen an. Mach einfach mal deine Augen auf!

Fußgänger (der den Radweg kreuzt): LICHT! Wie wärs denn mal damit?

Polizei: Das geht mal gar nicht. Der ist eine Gefahr für sich und andere. Halten wir ihn mal an.

Wie ich die Thematik Kampfradler sehe:

Was laut der Meldung unser Verkehrsminister abliefert wäre unter der Würde seines Amtes und liefe auf problemorientiertes Denken hinaus.

Frage ich unseren Verkehrsminister doch einfach mal selbst:

Herr Ramsauer: Wie stehen Sie zum lösungorientierten Denken? Könnten wir Verkehrsteilnehmer, egal ob Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger, Busfahrer, LKW-Fahrer, Motorradfahrer usw, zu denen wir alle gehören, wenn wir uns im Straßenraum bewegen nicht viel eher davon profitieren, wenn an der Gestaltung des Verkehrsraumes auch die verschiedensten Verkehrsteilnehmer mitwirken?

Ich persönlich fahre leidenschaftlich gerne Fahrrad und Auto! Ich kenne beide Seiten zu gut. Ich halte nichts von Autofahrern, die Radfahrer wie LKWs betrachten: Als Verkehrshindernis. Ich halte auch nichts von Radfahrern, die bei schlechten Lichtverhältnissen ohne betriebene Lichttechnik am Fahrrad unterwegs sind. Ich halte auch nichts von Rotlichtfahrern. Ich halte auch nichts von Alibi-Radwegen mit schlecht durchdachter Wegführung. Ich halte auch nichts von Verkehrsteilnehmern, die mit einem Tunnelblick unterwegs sind. Auch halte ich nichts von Verleugnung.

Vor allem halte ich nichts davon, wenn wir Verkehrsteilnehmer gegeneinander ausgespielt werden!

Viel eher halte ich was davon, dass die Personen, die an der Gestaltung des Verkehrsraumes mitwirken, aus den Perspektiven der verschiedensten Verkehrsteilnehmer geschult werden. Viel eher halte ich was davon, wenn wir Verkehrsteilnehmer regelmäßig die Verkehrsmittel wechseln um den Straßenverkehr aus der Perspektive unseres Mitteilnehmers zu betrachten.

Herr Ramsauer: Wie wäre es denn damit, wenn Sie gezielt eine Kampagne starten, in welcher Sie genau dazu aufrufen:“Wechselt die Perspektiven – wechselt die Verkehrsmittel!”?

Weitere Informationen:

Die Meldung auf Tagesschau.de und die Kommentare dazu sind hier zu finden: tagesschau.de/kampf-radler

Einen sehr interessanten Beitrag hat (anlässlich der Meldung auf Tagesschau.de) auch Tobias von MTB-News.de geschrieben. Hier geht er besonders auf ein fehlendes Konzept für das Fahrrad in der Stadt ein: www.mtb-news.de/news/2012/04/10/ramsauer-definiert-den-kampfradler-konzept-fuer-fahrraeder-in-der-stadt-fehlt

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Vorstellung: Paripa – haltbare Fahrräder für Stadt, Land, Freizeit

Auf der Velo 2012 ist mir der Stand von der Radspannerei nicht entgangen. Neben dem persönlichen Kontakt zu den Menschen hinter dem Blog ist mir besonders deren Eigenmarke Paripa aufgefallen.

Warum der Name Paripa?

Paripa kommt aus dem altgrieschischen bzw. ungarischen und bedeut soviel wie Ross / Rennpferd. Wie das Pferd, ist auch das Fahrrad ein Fortbewegungsmittel.

Paripa K-1 - Fahrrad mit nur einem Gang und Rücktrittbremsnabe

Das Paripa K-1 | Ein schlichtes Fahrrad mit nur einem Gang, einer Rücktrittbremsnabe und Schutzblechen. Komfortabel, schnell und leicht. Weitere Informationen: paripa.de/k-1

Philosophie

Wesentlich für die Fortbewegung ist dabei die Harmonie zwischen Fahrer und Fahrrad, sowie der geringe Pflegeaufwand, weil es hierdurch dem Fahrer leicht fällt, sich immer wieder für das Fahrrad als Fortbewegungsmittel zu entscheiden. Das Fahrrad als Verkehrsmittel ist in der Stadt ideal, da es wenig Platz benötigt, günstig in Anschaffung und Unterhalt ist und keinen Lärm und keine Abgase verursacht. Damit leistet es einen wichtigen Beitrag zur besseren Lebensqualität in der Stadt.

Die Menschen hinter Paripa richten sich mit ihren Modellen an Radfahrer, die in der Großstadt schnell unterwegs sein wollen. Daher werden 28″ Laufräder mit recht schmaler Bereifung verbaut und gewichtserhöhende Komponenten, die für den Straßenverkehr nachrangig sind, weggelassen.

Materialauswahl

Als Rahmenmaterial für die Fahrräder von Paripa dient Stahl, schließlich sollen die Rahmen komfortabel und haltbar zugleich sein. Sollte der Rahmen wider erwarten doch beschädigt werden, so ist bei Stahl die Reparatur wesentlich einfacher gegenüber Aluminium oder Carbon.

Auswahl der Komponenten

1. Bei der Auswahl der Komponenten orientiert man sich bei Paripa nach der Devise: “Was nicht dran ist, kann auch nicht kaputt gehen.” – Weniger ist eben mehr und so wird konsequent auf Federungstechnik und hydraulische Bremsen verzichtet. Dies bringt zugleich den Vorteil eines geringeren Gesamt-Gewichtes und verringerten Wartungsaufwands, wodurch die möglichen Folgekosten reduziert werden.

2. Paripa setzt lieber auf “vernünftige Qualität zu einem guten Preis”. Entscheidener als das letzte Gramm ist hier die maximale Haltbarkeit.

Ob das fertige Fahrrad “puristisch schlicht” als nackter Singlespeeder oder als ganzjahrestaugliches Gefährt mit Straßenausstattung dienen soll entscheidet der Kunde selbst.

Paripa K-16 - Optisch schlicht mit Kettenschaltung, Schutzblechen und Lichttechnik für den Ganzjahreseinsatz bei Tag und Nacht

Das Paripa K-16 | Optisch schlicht mit Kettenschaltung, Schutzblechen und Lichttechnik. Ein Fahrrad für den Ganzjahreseinsatz bei Tag und Nacht. Weitere Informationen: paripa.de/k-16

Meine persönlichen Eindrücke

Paripa halte ich für eine Marke fernab von der mainstreamorientierten Bike-Industrie. Hier kommt es nicht darauf an, turnusmäßig immer wieder neue Modelle auf den Markt zu werfen und sich hohe Marktanteile zu sichern. Hier zählen eher Beständigkeit und Zuverlässigkeit.

Weitere Informationen

Weitere Information zu Paripa und den Modellen sind unter www.paripa.de zu finden.

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Vorstellung: Bike Art von Nirit Levav – HOW! WOW!

Sluki | Nirit Levav

Sluki | HOW! WOW!

Beim Besuch der Velo in Berlin am 25.März habe ich einen sehr interessanten Stand von Nirit Levav entdeckt

“Breathe life into matter”

In ihrer Findungsphase hat Nirit Levav, die einen Abschluss an der Parsons School of Design in New York gemacht hat, permanent nach dem Besonderen, Unverwechselbaren gesucht. Sie experimentierte daher mit den verschiedensten Materialien, was ihrer Phantasie offenbar sehr zuträglich war.

Buli | Nirit Levav

Buli | HOW! WOW!

Da eine ihrer Leidenschaften ist, Materie Leben einzuhauchen, war es nicht mehr weit, dass sie sich jüngst auf ein bestimmtes Ausgangsmaterial fokussiert hat: Auf gebrauchte Fahrrad Teile. Und auf ein bestimmtes Thema: Den Hunden – ihren Lieblingstieren.

Choo choo | Nirit Levav

Choo choo | HOW! WOW!

Allerdings war es eher zufällig, dass Nirit Levav sich für Fahrrad-Teile entschieden hat. Als sie zufällig einen Bike Shop besucht hat fragte sie dort nach nicht mehr benötigten, ausrangierten Teilen. Sie bekam eine Kiste voll mit Fahrrad-Ketten. Die Ketten haben sich durch ihre Flexibilität als wunderbares Material für ihre Arbeit erwiesen.

Weitere Informationen

Unter niritlevav.com (nur in Englisch) kann der Interessent – mich eingeschlossen – mehr über die Künstlerin und ihre Werke erfahren.

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Scheibenbremse Magura Louise 2007 – Bremsleitung montieren

Magura Disc-Tube 2.2 | Leitungsstutzen | Klemmring | Überwurfschraube

Bild 1 – Stützhüle: 0720825 | Olive/Klemmring: 0720916 | Überwurfschraube: 0720446 | Leitungstülle: 0720405 | Bremsleitung: 0722636

Beispielhaft die Montage der Bremsleitung für die Magura Louise 2007

Es kommt eigentlich sehr selten vor, dass mal eine Bremsleitung gewechselt werden muss. Falls dies doch geschieht sind die Gründe meistens, dass entweder die Leitung durch den Wechsel der Bremse an ein anderes Bike zu kurz geworden ist oder dass die Bremsleitung durch mechanische Einwirkung Schaden genommen hat.

Vorbereitung

Bevor das Bremssystem der Magura Louise 2007 geöffnet wird müssen zuerst einmal die Bremsbeläge ausgebaut werden. Der Grund: Es kann immer etwas Öl daneben gehen und im schlimmsten Fall auf die Bremsbeläge gelangen, wodurch diese unbrauchbar werden.

Wie die Bremsbeläge montiert bzw. demontiert werden habe ich bereits in einem anderen Beitrag beschrieben. Dieser ist hier zu finden:

Magura Louise -Marta – Julie Hp – Bremsbelag wechseln

Alternativ zum Ausbau der Bremsbeläge hilft auch die Anleitung von Magura:


Werkzeuge

Bild | Werkzeuge zur Montage der Bremsleitung | Leitungsschneider, Sicherungskeil, TX7 Schlüssel, 8mm Gabelschlüssel, 1.5mm, 3mm & 5mm Innensechskantschlüssel

Bild 2: Der gelbe Sicherungskeil wird mit dem dicken Ende zwischen die Bremskolben gesteckt. Als Leitungsschneider kann auch (wie abgebildet) eine sehr scharfe Bowdenzugzange dienen. Ansonsten benötigt man einen sehr hochwertigen 1.5mm, 3mm & 5mm Innensechskantschlüssel, TX7 – Torx 7 Schlüssel (Für den Deckel des Ausgleichsbehälters zum späteren Befüllen und Entlüften des Bremssystems) und einen 8mm Gabelschlüssel.

Schritt 1

Die Magura Bremsleitung ist bei demontierter Bremszange leichter zu montieren. Da die Schraube am unteren Ende der Bremsleitung mit dieser fest verpresst ist dreht sich die Leitung beim Drehen der Schraube zwangsläufig mit. Wie umständlich das mit gewickelter Leitung ist kann sich ja jeder vorstellen. Am besten man demontiert den Bremssattel zusammen mit dem Adpater (falls vorhanden). Somit erspart man sich das Einstellen.

Bremsleitung halten, Bremssattel aufdrehen

Bild 3: Ideal – Die Magura Bremsleitung halten und den Louise Bremssattel auf die Schraube drehen :)

Schraube am mit 8mm Gabelschlüssel am Bremssattel sichern

Bild 4: Die mit der Bremsleitung verpresste Schraube mit einem 8mm Gabelschlüssel bis zum Anschlag am Bremssattel festziehen.

Schritt 2

Bremssattel an der Aufnahme montieren

Bild 5: Der Louise Bremssattel wird nun mit dem Adapter wieder an der Aufnahme montiert. Die Schraubenmaße sind: M6 x 16mm. Die Festigkeitsklasse / Güte der Schrauben: 8.8

Anmerkung zu den Bildern 3 bis 5: Die Schrauben (M6x20mm), mit denen der Bremssattel am Adapter befestigt ist sind interimsmäßig.

Schritt 3

Magura Disc-Tube 2.2 | Leitungsstutzen | Klemmring | Überwurfschraube

Bild 6: Nachdem, falls notwendig, die Bremsleitung ordnungsgemäß abgelängt wurde werden die Tülle, die Überwurfschraube und dann die Olive auf die Bremsleitung wie abgebildet geschoben. Das Einsetzen der Stützhülse ist nicht ganz so einfach. Zum Gegenhalten: Ich nehme immer ein Stück Gummiband, wickle dieses um die Bremsleitung und greife dann diese mit einer Kombizange. Dann lässt sich die Stützhülse relativ einfach in die Bremsleitung drücken.

Schritt 4

Montage am Bremsgriff | Stützhülse: 0720825 | KLemmring: 0720916 | Überwurfschraube: 0720446 | Leitungstülle: 0720405 | Bremsleitung: 0722636

Bild 7: Man schiebt die Bremsleitung bis zum Anschlag in den Bremsgriff, hält diese mit einer Hand fest und dreht dann die Olive / den Klemmring mit der Überwurfschraube fest.

Überwurfschraube in den Bremsgriff drehen

Bild 8 – Hinweis: Die Bremsleitung muss bis zum Anschlag in den Bremsgriff geschoben werden, weil sonst die Olive mittels der Überwurfschraube nicht am oberen Leitungsende geklemmt, und damit die Bremsleitung im Bremsgriff auch nicht ordnungsgemäß gesichert werden kann. Von der fehlenden Dichtigkeit ganz zu schweigen.

Die Überwurfschraube mit Gabelschlüssel festziehen

Bild 9: Mit einem 8mm Gabelschlüssel wird die Überwurfschraube bis zum Anschlag festgezogen.

Credits

Die Anleitung (Workshop) zur Louise 2007, in welcher die Montage bzw. das Kürzen der Bremsleitung (Seite 11 & 12) beschrieben ist, hält Magura auf der eigenen Webpräsenz zum Download bereit:
Workshop Magura Louise

Teileliste

  • Stützhülse: 0720825
  • KLemmring: 0720916
  • Überwurfschraube: 0720446
  • Leitungstülle: 0720405
  • Bremsleitung: 0722636

Werkzeuge

  • Inbusschlüssel: 1.5mm, 3mm, 5mm
  • Gabelschlüssel: 8mm
  • Keil: Magura Transportsicherung o. ä.
  • Leitungsschneider: Bowdenzugzange, Cuttermesser o. ä.

Ich lege mir zum Schneiden der Bremsleitung noch die passende Zange von Knipex zu. Zu finden u.a beim Roseversand:
Knipex Leitungsschneider für Hydraulikleitungen

Noch ein Hinweis

Dieser Artikel ist vielmehr als Bericht und nicht als verbindliche Anleitung zu verstehen. Für entstandene Schäden aufgrund unsachgemäßer Montage ist daher jegliche Haftung ausgeschlossen.

Wie die Bremse befüllt und entlüftet werden kann beschreibe ich im nächsten Beitrag

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Test Scheinwerfer B+M Lumotec IQ Cyo R Senso Plus LED 175QRSNDi

B+M Lumotec IQ R Senso Plus LED - 40 Lux

Ein persönlicher Erfahrungsbericht zum LED Scheinwerfer von Busch und Müller

Preis

Der Kaufpreis für den 40 Lux Cyo mit Sensor liegt zwischen 70 € bis 90 €. Das klingt erst mal nach viel Geld, aber dafür erhält man ein Produkt, welches in Deutschland entwickelt und gebaut wird.

Technik

Mit Senso ist gemeint, dass Busch und Müller im Lumotec IQ Cyo R einen Helligkeitssensor eingebaut hat. Ist der Schalter auf Senso gestellt, so wird der Scheinwerfer beim unterschreiten einer bestimmten Helligkeit bei Fahrt eingeschaltet. Der Sensor ist mit einer Zeitverzögerung gekoppelt, damit durch das Licht des Gegenverkehres der Cyo nicht ausgeschaltet wird.

Für eine optimale Ausleuchtung hat Busch und Müller bei der Cyo – Serie die LED im Scheinwerfer indirekt zum Reflektor positioniert. Heißt, dass die LED auf einen Spiegel leuchtet und dieser das reflektierte Licht auf die Fahrbahn bringt. Zudem verfügt die Scheibe über einen integrierten Reflektor.

Weiterhin verfügt der Cyo über einen Ausgang zum Rücklicht mit Überspannungsschutz. Das zweiadrige Kabel (Leiter und Masse) ist vorkonfektioniert. Heißt, dass wenige Zentimeter Kabel aus dem Scheinwerfer heraus hängen und mit Steckern verbunden sind. Am Kabel für das Rücklicht müssen nur noch die Kupplungen angebracht werden.

Funktion

Der Lumotec IQ Cyo R Senso Plus hat eine trapezförmige Ausleuchtung mit einem sehr homogenen und breiter werdenen Leuchtbild, welches nach oben hin begrenzt ist. Der Vorteil ist einerseits, dass der Gegenverkehr nicht geblendet wird und andererseits, dass bei Kurvenfahrten der Scheinwerfer ein Stück weit in die Kurve leuchtet – ein Plus an Sicherheit. Die 40 Lux des Cyos sind durch das homogene Leuchtbild auf dunklen Radwegen im Grunde völlig ausreichend und auch für zügigere Fahrten geeignet.

Fazit

Anhand des von mir “erfahrenen” Lumotec IQ Cyo R Senso Plus LED 175QRSNDi stelle ich fest, dass die Leute bei Busch und Müller mit der Cyo Serie ihre Hausaufgaben gemacht haben. Im Jahr 2010 hat die Cyo-Serie ein sinnvolles Upgrade erfahren: Unterhalb des Scheinwerfers sind LEDs positioniert, die als Tagfahrlicht fungieren.

Von mir gibt es eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Test Kool Stop Tectonic H4 | Allwetter-Bremsbelag

Kool Stop Tectonic H4 |Bremsschuhe für V-Brake

Für V-Brake: Die regentauglichen Bremsbeläge Kool Stop Tectonic H4

Die Kool Stop Tectonic H4 sollen als regentaugliche Bremsschuhe die schlechten Bremseigenschaften von V-Brakes bei Nässe aufheben. Mein Erfahrungsbericht wird zeigen, dass Kool Stop nicht zu viel versprochen hat.

Preis

Die Allwetter-Bremsschuhe Kool Stop Tectonic H4 schlagen im Handel mit 15,90 € (für eine Bremse) zu Buche. Die Bremsbeläge als Ersatz kosten 6,90 €. Es ist zunächst nötig die Bremsschuhe zu erwerben, weil die Bremsbeläge nur mit diesen kompatibel sind.

Funktion

Der Bremsbelag der Kool Stop Tectonic H4 besteht aus drei verschiedenen Gummimischungen. Dies sorgt dafür, dass unter allen Bedingungen hohe Reibswerte zwischen Belag und Bremsflanke der Felge erzielt werden. Ebenso gehen die Bremsbeläge schonend mit den Felgen um.

Die Bremsbeläge funktionieren unter trockenen Bedingungen auch bei schwierigen Reibpartnern wie Mavic-Felgen sehr gut.

Bei Nässe: Im Gegensatz zu konventionellen Bremsbelägen ist bei den Kool Stop Tectonic H4 auch bei Nässe die Bremsleistung sehr hoch und der Druckpunkt liegt sofort an. Vorbei die Zeiten, als man noch eine Radumdrehung benötigte bis die Bremsflanke trocken gebremst war und dann der Druckpunkt sich mit voller Kraft einstellte. Man ist mit den Kool Stop Tectonic H4 definitiv auf der sicheren Seite.

Verschleiss

Ich bin bislang 1500 km mit diesen Belägen bei jedem Wetter gefahren. Das Photo oben zeigt die vorderen Bremsbeläge nach dieser Distanz. Der Verschleiß scheint sich in Grenzen zu halten.

Fazit

Die Kool Stop Tectonic H4 sind ihr Geld wert. Gerade bei Nässe beeindruckt die Performance schwer.

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

 Page 3 of 9 « 1  2  3  4  5 » ...  Last »