…was sich ums Rad dreht…

28″ Felge gleich 29″ Felge – Ein Durchmesser – Zwei Bezeichnungen


Seit einigen Jahren machen sich im Markt die Mountainbikes mit großen Rädern breit. Man gab ihnen die Bezeichnung TwentyNiner bzw. 29er

Die Bezeichnung 29er ist in Bezug auf die Laufrad- bzw. Felgengröße falsch. Es handelt sich hierbei um 28er Felgen / Laufräder. Für gewöhnlich verbindet man mit 28ern solche Felgen, die relativ schmal ausfallen. Also Rennräder und Trekkingräder. Die 29 Zöller, die halt 28 Zöller sind, sind dann für Mountainbikes bestimmt.

Woran kann ich die Gleichheit feststellen?

Am Durchmesser nach ETRTO. Dieser wird prinzipiell angegeben und beträgt 622mm . Beispiel 622×20 (622mm Durchmesser x 20mm Breite – ETRTO: European Tire and Rim Technical Organisation)

Warum dann 29er?

29er bzw. TwentyNiner ist im Grunde nur ein Marketingbegriff zur Abgrenzung. Dem Wesen nach steht 29 Zoll für 28er Felgen bei Mountainbikes, die zur Aufnahme von breiten Reifen etwas breiter bauen können, aber nicht müssen. Wenn man es auf die Spitze treibt: Man könnte auch breitere Rennradreifen auf schmale 29er Felgen ziehen.

Weitere Artikel:

Bei WikiPedalia gibt es einen informativen Artikel zu den Reifengrößen.
Nachzulesen hier: Wikipedalia – Reifengrößen

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Lesermeinungen

2 Kommentare zu “28″ Felge gleich 29″ Felge – Ein Durchmesser – Zwei Bezeichnungen”

  • »HoKo sagt:

    Hallo Stefan, bin bei einer Suche zufällig über den Artikel gestolpert.
    ‘twentynine’ ist kein aus der Luft gegriffener Marketingbegriff, sondern knüpft an die traditionelle (veraltete) Angabe des Außendurchmessers eines Reifens an, vgl auch die ausgestorbenen 27″-RR-Reifen/Felgen, bzw alte 28″-Zoll-Tourenradreifen.
    Und so lebt ein schlampiges Reifen-/Felgenmaß-System wieder auf, bzw ein paar Jahre weiter.
    Aber zum Glück steht auf jedem heute erwerbbaren Reifen der ETRTO-Code drauf, bzw halten sich alle*) Felgen-Hersteller an den ERTRO-Code.

    *) Ausnahme ev Chinesenbilligsträder die es bis zu uns schaffen.

  • Spreebiker sagt:

    Hallo Horko, in Bezug auf den Reifen-Aussen-Durchmesser gebe Ich Dir Recht. Wenn man jetzt noch ueberlegt, dass zu jeder Reifenbreite im Prinzip ein anderer Reifen-Aussen-Durchmesser festzustellen ist, dann muessten auch viel mehr Radgroessen kategorisiert werden. Dann haetten wir nicht nur 28″, sondern zum Beispiel auch 28,2″, 28,4″ usw. Deswegen sollte die Aufmerksamkeit eben auf den Reifen-Innen-Durchmesser nach ETRTO gelenkt sein, damit leicht erkannt werden kann, welche Reifen und welche Felgen zueinander passen. Das ist auch in erster Linie Sinn und Zweck dieses Artikels.

Beitrag kommentieren

Hier können persönliche Meinungen und Anregungen hinterlassen werden. Die Betonung liegt dabei auf persönlich! Ganz wichtig ist auch untereinander Respekt walten zu lassen. Wer meint hier jemanden bashen zu müssen: Keine Chance! Noch was: Wer eine Meinung hat, der steht auch dazu - mit seinem Namen. Deswegen wird hier um richtige Namen, und nicht um irgendwelche spaßigen Nicks, gebeten. Und nun wird fleißig in die Tasten gehauen...