…was sich ums Rad dreht…

Test DT Swiss XRC 180


DT Swiss XRC 180 – Resumée eines Dauertests

Die MTB Laufräder XRC 180 von DT Swiss wurden als OEM Produkt für CUBE gebaut. Es handelt sich hierbei um die Kombination aus DT 370 Disc Naben, DT-Competition Speichen, DT X455 Disc Felgen und DT Pro Lock Nippeln welche quasi nur umgelabelt wurden.

DT Swiss XRC 180 Laufräder mit Schwalbe Racing Ralph 2,25 , Schwalbe SV 14 Schläuchen; Shimano SLX CS-HG80-9 Kassette (11-28) und Magura SL 6-loch Bremsscheiben - VR 203mm und HR 180mm

DT Swiss XRC 180 Laufräder. Konfiguration mit Schwalbe Racing Ralph 2,25 , Shimano SLX Kassette (CS-HG80-9; 11-28), Magura SL 6-loch Bremsscheiben – VR 203mm & HR 180mm, Sigma Speichenmagnet, sowie Schwalbe SV 14 Schläuchen.

Preis

Da die DT Swiss XRC 180 offiziell nicht im Aftermarket angeboten wurden kann kein UVP genannt werden. Kalkuliert man hingegen mit den Preisen der Einzelteile die im Aftermarket erhältlich sind, so liegen die Laufräder im Bereich von 250 bis 300 €.

Gewicht

So wie die Laufräder abgebildet bzw. fahrfertig konfiguriert sind wiegen sie zusammen 3855 gramm. Hinzu kommen noch die Schnellspanner mit 62g fürs HR und 57g fürs VR. Macht zusammen mit den Rädern 3974 Gramm. Nackt wiegen die DT XRC 180 1949 gramm.

Die Auflistung im Detail:

  • Gewicht DT Swiss XRC 180 Vorderrad: 853g
  • Nabe DT 370 Disc VR: 190g
  • Felge DT Swiss X455 Disc: 455g
  • Speichen & Nippel VR: 208g
  • Gewicht DT Swiss XRC 180 Hinterrad: 1096g
  • Nabe DT 370 Disc HR: 410g
  • Felge DT Swiss X455 Disc: 455g
  • Speichen & Nippel HR: 231g

Zugegeben sind sie nicht sonderlich leicht. Doch dafür gab es bis jetzt keine Probleme.

Rundlauf – Qualität

Der Rundlauf ist sehr gut. Kurze Zeit nach dem Kauf habe ich die Räder in einen Zentrierständer gespannt und den Rundlauf nachgeprüft. Es gab nichts auszusetzen. Die Felge läuft nicht nur rund, sondern auch mittig.

Haltbarkeit – Zuverlässigeit

Die eben beschriebene Einspeichqualität ist Grundlage für ein sorgenfreies Laufrad. Die DT Swiss XRC 180 wurden bislang über 18000 Kilometer bewegt und es musste bislang nur einmal leicht nachzentriert werden. Hohe und gleichmäßige Speichenspannung, sowie die verbauten DT-Prolock Nippel sind sicher der Grund dafür.

Die Schnellspanner sind ordentlich verarbeitet, nicht zu schwer und leicht zu bedienen. Sie halten die Achse im Ausfallende auch bei stärkeren Bremsungen bzw. bei stärkerem Antritt. Nach meinem Empfinden könnten diese jedoch noch etwas kräftiger sein. Wer mehr Steifigkeit wünscht nimmt eben die Schnellspanner von Shimano.

Zuverlässigkeit – Lager

In den Naben sind Industrie / Rillenkugellager verbaut. Die Kugellager im Vorderrad laufen im Prinzip noch wie am ersten Tag. Die Lager im Hinterrad mussten hingegen nach etwa 15000km schon gewechselt werden (Bis auf das Zylinderrollenlager hinter den Sperrklinken zwischen Freilaufkörper und Nabe) . Gerade das Lager im Rotor wird durch den Kettenzug extrem belastet. Weitere Gründe für den nötigen Wechsel der Kugellager sind außerdem das insgesamt höhrere Gewicht welches auf dem Hinterrrad lastet, sowie der Einsatz der Räder neben Regen bei Schnee, Eis, Matsch und auf gelaugter Straße. Zudem bekommt ja das Hinterrad vom Vorderrad alles ab. 15000km Laufleistung für die Kugellager im HR sind dafür absolut in Ordnung.

Der Wechsel der Kugellager war relativ einfach. Zudem konnte ich auf das Werkzeug verzichten, welches DT-Swiss im Service-Dokument zu den 370 Disc Naben angab.

Fazit

DT-Swiss steht für Qualität. Das merkt man auch bei den XRC 180. Auch die Qualität der serienmäßig verbauten Lager in den Naben (DT 370 Disc) überzeugt. Das Gewicht könnte niedriger sein. Doch dafür stecken die XRC 180 einiges weg und nachzuzentrieren gibt es bei artgerechtem Einsatz sehr wenig. Ich würde diese Räder wieder kaufen.

Weitere Infos

Die Liste über die Ersatzlager ist hier zu finden: Liste Ersatz-Kugellager DT Swiss XRC 180

Wie die Kugellager gewechselt werden erklärt DT-Swiss ausführlich. Die Anleitung zum Kugellagerwechsel für die XRC 180 / DT 370 Naben kann hier von DT Swiss direkt heruntergeladen werden (geänderte Version ab 2011): DT 370 / Onyx / Cerit.pdf (2MB)
Die “alte” Anleitung ist hier zu finden: DT 370.pdf (2MB)

Wie das Kugellager im Freilauf / Rotor der DT XRC 180/ DT370 Nabe gewechselt und gewartet wird habe ich hier dokumentiert: DT XRC 180 | Wechsel Lager Freilauf

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Lesermeinungen

3 Kommentare zu “Test DT Swiss XRC 180”

  • Rainer sagt:

    Hi Stefan,
    klasse Anleitung und sie deckt sich 1:1 mit meinen Erfahrungen. Vorne ist nach mittlerweile 4 Jahren noch alles wie am ersten Tag, aber hinten machen sich jetzt die ersten Geräusche bemerkbar. Daher werde ich diesen Winter ein Revision durchführen.
    Leider kann ich das Dokument DT370.pdf auf der DT Swiss Homepage nicht finden…

    Weiter so!
    Gruß
    Rainer

    • Spreebiker sagt:

      Hallo Rainer,

      ich habe mal nachgeforscht. Heraus kam, dass die Anleitung jetzt etwas abgeändert wurde und sich nun auf die ohnehin schon sehr ähnlichen Naben DT 370 / Onyx / Cerit und versch. OEM Versionen zusammenfassend bezieht. Ich muss aber zugeben, dass auch ich erst mal ne Weile suchen musste…

  • Rainer sagt:

    Hallo Stefan,

    ich habe meine Nabe nun einer Revision unterzogen, was dank deiner Anleitung völlig problemlos war. Vielen Dank dafür!

    Mittlerweile kann man im dtswiss-onlineshop.de auch ein komplettes Revisionskit für 33 Euro bestellen.

    Sportliche Grüße
    Rainer

Beitrag kommentieren

Hier können persönliche Meinungen und Anregungen hinterlassen werden. Die Betonung liegt dabei auf persönlich! Ganz wichtig ist auch untereinander Respekt walten zu lassen. Wer meint hier jemanden bashen zu müssen: Keine Chance! Noch was: Wer eine Meinung hat, der steht auch dazu - mit seinem Namen. Deswegen wird hier um richtige Namen, und nicht um irgendwelche spaßigen Nicks, gebeten. Und nun wird fleißig in die Tasten gehauen...