…was sich ums Rad dreht…

Service Shimano Nabe, XT Freilauf & Deore Rotor demontieren


Hier dokumentiere ich, wie der Freilauf von gängigen Shimano Naben abgebaut bzw. gewechselt wird. Ich konzentriere mich hierbei auf die Naben der Mountainbike – Gruppen. Die Unterschiede zu den Rennradnaben von Shimano dürften nicht all zu groß sein.

Durch Weiterentwicklung und technischen Optimierung hat Shimano im Zuge der Modellpflege der einzelnen Gruppen in den letzten Jahren den Dichtungsmechanismus verbessert. U.a. ersetzt Shimano bei den neueren Generationen der Naben die Staubkappen aus weichen Gummi gegen formstabilere Kunststoffkappen. Der Grund ist, dass im Laufe der Zeit bei den Gummikappen sich die Weichmacher gelöst haben und die Kappen somit porös bzw. brüchig geworden sind. Einzig die Scheibenbremsnaben mit 6-loch-Aufnahme verwenden bislang das “alte” Patent.

Schon mal vorweg: Die Kassette bzw. die Ritzel müssen auf jeden Fall von den Shimano Naben demontiert werden. Konus und Anschlag auf der Freilaufseite der Nabe bleiben vom Werkzeug unangetastet. Ohne Konusschlüssel (Schlüsselweite Shimano Konus am Hinterrrad i.d.R. 15 & 17 mm) braucht man das Ganze erst gar nicht anfangen. Die gezeigten Konusschlüssel (TL-HS20) von Shimano kosten nur ein paar Euro.

Zum Lösen des Shimano Freilaufs / Rotors: i.d.R. ein 10mm Inbusschlüssel. Bei neueren Modellen wie der XT-Nabe FH-M775-S: Einen 12mm oder gar 14mm Inbusschlüssel bereithalten.

Den Anfang macht das “neue” Patent. Hier zeige ich, wie der XT Freilauf / XT Rotor demontiert wird. Pate steht eine Shimano XT Disc Centerlock Nabe Typ FH-M775-S:

Anschlag und Konus auf der linken Seite der Nabe lösen. Beispiel: Shimano XT Nabe FH-M775-S

Einen 5mm Innensechskant-Schlüssel, sowie einen 17mm Konusschlüssel nehmen. Konusschlüssel auf den linken Naben-Konus ansetzen, halten und mit dem 5mm Inbus-Schlüssel den linken Anschlag lösen.

Demontage von Anschlag und Konus

Nun werden der linke Anschlag und Konus von der Achse geschraubt.

Achse nach rechts aus der Nabe ziehen

Nun wird die Achse zu rechten Seite entfernt. Man kann die rechten Lagerkugeln entfernen, aber man muss nicht. Wenn doch ein paar Kugeln schon rausgefallen sind, dann mit einem Gabelschlüssel den Dichtring vorsichtig raus hebeln und alle übrigen Kugeln entnehmen. Kugeln und Dichtring in eine kleine Schale legen, damit nichts verloren geht!

Freilauf Schraube mit 12mm Innensechskant lösen

Nun wird die Schraube, welche den XT Freilauf fixiert und, je nach Ausführung, mit einem 12mm oder 14mm Inbus Schlüssel gelöst. Aufgrund des aufzubringenden Drejmoments ist darauf achten, dass ein Schlüssel mit ausreichend langem Hebel (ca. 15 cm) benutzt wird. Ist die Schraube gelöst, so kann der XT Freilauf / XT Rotor entnommen werden. Übrigens: Wenn die Nabe noch nicht verbaut ist wird der Wechsel nahezu zu einem hoffnungslosen Unterfangen, weil der Hebel zum Gegenhalten fehlt. Jegliches Ansetzen mit einer Zange am Nabenkörper sollte vermieden werden. Alternativ und schonend müsste es mit einem Ölfilterschlüssel funktionieren.

Nun die Fortsetzung mit dem “alten” Patent und dem Deore Freilauf / Deore Rotor. Pate stand eine Shimano Deore Nabe des Typs FH-M510:

Staubkappe mit einem kleinen Schlitz -Schraubendreher entfernen

Zuerst wird die Staubkappe mit einem kleinen Schlitz – Schraubendreher oder ähnlichem entfernt.

Konus und Anschlag mit 15mm und 17mm Konusschlüssel lösen. Deore Nabe FH-M510

Nun werden der Anschlag (Schlüsselweite 17mm) und der Konus (Schlüsselweite 15 mm) mit einem Konusschlüssel voneinander gelöst und von der Achse geschraubt. Darauf achten, dass Anschlag, Haltescheibe für die Staubkappe, Distanzscheibe und Konus in der entsprechenden Reihenfolge am Ende auch wieder montiert werden.

Achse nach rechts entfernen. Deore Nabe FH-M510

Nun die Achse zur rechten Seite aus der Nabe entfernen.

Dichtscheibe auf der Freilaufseite mit Schraubendreher oder Gabelschlüssel entfernen.

Jetzt wird auf der Freilaufseite die Dichtscheibe mit einem Gabelschlüssel oder Schraubendreher vorsichtig entfernt. Darauf achten, wie rum die Scheibe eingesetzt ist! Nun die Kugeln entfernen (i.d.R. 9 Stück) und alles in einem Schälchen “an einem sicheren Ort” verwahren, bevor später die Sucherei los geht.

Schraube mit 10mm Innensechskantschlüssel lösen

Nach dem Entfernen des Lagers mit einem 10mm Inbusschlüssel (mit langem Hebel!) die Schraube vom Freilauf lösen.

So sieht die Schraube aus :)

Das ist eine Freilaufschraube.

Deore Freilauf / Deore Rotor von der Nabe demontiert

So sieht es aus, wenn der Freilauf demontiert ist.

Wer den Freilauf zerlegen muss/möchte

Alexander Richter zeigt auf seiner Homepage detailliert, wie der Shimano Freilauf zerlegt wird:
Shimano Freilauf zerlegen/zusammenbauen

Wem dieser Werkstatt Bericht / Workshop Bericht gefallen hat, der ist dazu aufgefordert, ein Kommentar zu hinterlassen.

Viele Grüße von Stefan Heidrich

Meine Bikes: CUBE AMS 125 und Poison Ethanol

P.S.: Immer eine Hand am Lenker lassen!

Lesermeinungen

22 Kommentare zu “Service Shimano Nabe, XT Freilauf & Deore Rotor demontieren”

  • Frank sagt:

    Hallo,

    vielen Dank, absolute geniale Bilder, hat mir richtig gut weitergeholfen, da ich meinen Freilauf selbst reparieren wollte und nicht wusste, dass man mit einem Imbus vorzugehen hat.

    Grüße

    Franky

  • Jürgen sagt:

    Moin moin aus Preetz bei Kiel,

    prima Bilder und Anleitung! Dann will ich mal loslegen. Habe vor knapp zwei Jahren eine neue Felge auf meine bisherige Nabe und Speichen umbauen lassen. Jetzt ist irgendwie Lagersalat entstanden oder der Freilauf marode. Ich traue mir jetzt mal das Zerlegen, habe aber vorab schonmal verglichen, was Bauteile wie Freilaufkörper, Nabe oder das ganze Laufrad kosten würden. Frustrierend, wie wenig man spart, wenn man selber Hand anlegen will. Aber mein Ehrgeiz ist geweckt. Gruß an alle Biker und viele sonnige Tage wünscht,
    Jürgen

  • beheim sagt:

    Danke.
    Endlich sagt mal einer das es zwei Systeme gibt.
    Ich war schon am verzweifeln.
    Zerlegen und zusammenbau waren echt easy.
    Ich muß aber sehr bald die Kugeln austauschen und den linken Konus polieren.

  • Mattes sagt:

    Hallo,

    um das Lager des Freilaufs zu lösen… ein 10mm Inbus passt da nicht, den kann ich einfach durchstecken… Kann es sein, dass das da ein 12er auch ist? Ist eigtl. ein Shimano…

    • Spreebiker sagt:

      Hallo Mattes,

      es kommt halt darauf an, an was für eine Nabe Du schraubst. Deswegen habe ich auch beide Varianten beschrieben. Die neueren Jahrgänge benötigen zum Lösen des Freilaufs in der Regel einen 12mm Inbusschlüssel. Die älteren Modelle in der Regel einen 10mm Inbusschlüssel…

      Viele Grüße

  • er sagt:

    danke, hat mir sehr geholfen, super, dass jeder schritt und so viele bilder

  • Andreas sagt:

    Vielen Dank für die Bilder,
    ich will mal die Lager reinigen und
    eventuell den Freilauf wechseln – und hatte
    bisher NICHTS gefunden, über den Aufbau und
    die Demontage der Nabe.

    Andreas

  • Chris sagt:

    Hi,
    danke für die Super Anleitung!
    Ist echt eine Beschreibung und Bebilderung mit der man sofort weiß um was es geht und auf was man achten muss.
    Der Austausch von meinem Freilauf klappte ohne Probleme.
    vielen dank für die Bemühung

  • Miess Helmuth sagt:

    Hallo,

    vielen Dank, absolute geniale Bilder, hat mir richtig gut weitergeholfen, da ich meinen Freilauf selbst reparieren wollte war das O.K

  • Stefan Lucaßen sagt:

    Moin Moin aus Buxtehude,

    auch wenn dieser Beitrag doch schon ein paar Tage alt ist, möchte ich hier auch noch meinen Beitrag hinterlassen:
    1. Super Bilder, schön detaillierte Beschreibung. Das hilft jedem, der selbst Hand anlegen möchte. Vielen Dank.

    2. Nun zu meinem Problem:
    Welche anderen Systeme als diese beiden Beschriebene gibt es? Ich habe einen Shimano kompatiblen Freilauf. Welche Marke ist nicht festzustellen. Ein 10er Inbus fällt durch, ein 12er passt nicht rein. Die Schraube sieht aus wie ein Vielzahn. Ich bin für jeden Tip dankbar.
    Vielen Dank und stürmische Grüße aus Buxtehude
    Stefan

    • Spreebiker sagt:

      Hallo Stefan,

      wie viele Zähne hat der Schraubenkopf? 12? Anhand Deiner Beschreibung könnte es ein Vielzahnkopf für M16 sein. Im KFZ Bereich werden diese Schlüssel oft verwendet. Also einen Werkzeughandel oder ne Werkstatt (KFZ oder Bike) ansteuern und probieren, was passt.

      Gebe mir mal Bescheid.

      Sonnigen Gruß,
      Stefan

  • Franz sagt:

    hi @all,

    erst mal das ist eine sehr gute Beschreibung und gute Bilder.
    So, jetzt kommts: die Lagerschalen sind bei mir eingelaufen,die Konuse haben auch Spuren.
    Wo bekomme ich neue Lager für´s FH-M 510 ?

    gruss aus dem Kreis GG

    Franz

    • Spreebiker sagt:

      Hallo Franz,

      wenn Konus und Lagerschalen eingelaufen sind, so ist der Austausch der Nabe sinnvoll, da die Lagerschalen gepresst sind und ein Austausch dieser nicht vorgesehen ist.

      Sonnigen Gruß,

      Stefan

  • Franz sagt:

    @Stefan,

    danke erst mal..werde mir ein neues kompl.Laufrad besorgen,
    Speichen sind auch schief

    Gruss Franz

  • Jookie sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für die Klasse Anleitung. Sehr – sehr hilfreich.
    Nur, das einbringen der Labyrinthdichtung in den Freilaufkörper,für das Nabenlager, bringt mich bei der Montage fast zur Verzweiflung. An der Innenfläche des Freilaufkörpers ist kein Absatz, Nut oder Ähnliches, für eine dadurch fest bestimmte Position . Was ist die richtige Einstecktiefe für die Labyrinthdichtung und wie hast du sie herausgefunden. Das Gegenstück sitzt ja auf der Nabenachse und ich schätze, dass der Abstand zueinander recht genau stimmen muss.

    Viel Grüße
    Jookie

    • Spreebiker sagt:

      Hallo Jookie,

      ich persönlich habe noch keinen Freilaufkörper von Shimano zerlegt. Mir fällt nur ein: Ausprobieren. Auf die Schnelle kann ich jetzt nur auf die Seite von Alexander Richter verweisen. Er hat den Service des Freilaufs detailliert mit Bildern beschrieben http://home.mnet-online.de/lowtech/mtbfh.htm.

      Erst mal gutes Gelingen!

  • Klaus Peschel sagt:

    Genial beschrieben und bebildert.Kann eigentlich nichts schiefgehen.Danke.

  • Kuppi sagt:

    Hallo, Danke für die detaillierte Anleitung, hat mir bei meiner ersten Freilauf-Demontage sehr geholfen! Ich habe eine Deore XT-Nabe FH-M785, hier benötigt man zur Demontage des Freilaufkörpers einen 14mm-Inbus-Schlüssel. Und spätestens beim Zusammenbau muss die Bremsscheibe entfernt werden, sonst kann der 17mm-Konusschlüssel zur Lagereinstellung nicht greifen. Grüße von Kuppi

  • Jens Herrmann sagt:

    Der benötigte Inbusschlüssel für den Freilaufkörper ist 14 mm nicht 12 mm wie unter dem 4. Bild geschrieben steht.

  • Daniel sagt:

    Hallo,
    ich hätte eine Frage zu Shimano Deore XT FH-M510 V1A-M, kann man bei dieser Nabe die Lager fetten, ohne die Kassete zu demontieren?
    Danke im Voraus.

    Gruß
    Daniel

  • ponx sagt:

    Dankeschön! War sehr hilfreich.

Beitrag kommentieren

Hier können persönliche Meinungen und Anregungen hinterlassen werden. Die Betonung liegt dabei auf persönlich! Ganz wichtig ist auch untereinander Respekt walten zu lassen. Wer meint hier jemanden bashen zu müssen: Keine Chance! Noch was: Wer eine Meinung hat, der steht auch dazu - mit seinem Namen. Deswegen wird hier um richtige Namen, und nicht um irgendwelche spaßigen Nicks, gebeten. Und nun wird fleißig in die Tasten gehauen...